Meditation

Die Meditationssitzungen finden jeden ersten Mittwoch im Monats

Gemeinsam einen klaren Gedanken fassen

„Nachsinnen“ beziehungsweise „Nachdenken“ - so wird der Begriff „Meditation“ aus der lateinischen Sprache übersetzt. Gemeinsam lassen wir unsere Gedanken in unserem Innersten vorbeiziehen, ohne sie zu bewerten, ohne über sie nachzudenken. Ich zeige Ihnen effektive Techniken, äußere Reize und Einflüsse außen vor zu lassen, um sich nur auf eine einzige Sache zu konzentrieren. Sie lernen, wie Sie Ihre Wahrnehmung ausschließlich auf den zu fokussierenden Punkt richten. Alle anderen Gedanken fließen vorbei wie ein Blatt, das sanft auf einem Fluss dahintreibt. Bis Sie Ihre Gedanken willentlich abschalten können, ist es ein langer Weg, doch ich räume Ihnen die Steine auf diesem Weg zur Seite. Meditation ist eine wunderbare Methode, eins zu werden. Mit sich. Mit der Umwelt. Mit friedlicher Energie. 

 Hallo, ich bin  Christina Graf,  ich freue mich Ihnen in meiner Praxis helfen zu dürfen.

Hallo, ich bin Christina Graf,
ich freue mich Ihnen in meiner Praxis helfen zu dürfen.

 

Was bringt mir die Meditation?

Wir meditieren gemeinsam, um zu uns selbst zu finden. Es ist durch Studien belegt, dass Meditation zu mehr Ausgeglichenheit im Alltag führt. Belastende Gedanken werden durch positive Vorstellungen ersetzt. Die Wahrnehmung wird geschult, die Achtsamkeit steigert sich. Meditieren tut dem Körper und der Seele gut. Es bringt eine innere Ruhe, ein Loslassen und Momente voll zufriedener Harmonie. Meditation wirkt bei diversen Beschwerden sehr heilsam. Die gesamte Lebensqualität verbessert sich stetig. Jeder Augenblick wird plötzlich kostbar und die Zeit wird Ihnen wie ein Geschenk vorkommen, das Sie dankbar in Empfang nehmen dürfen. Wie oft lassen wir uns durch Kleinigkeiten ärgern. Meditation schenkt uns den Genuss, unabänderliche Momente mit einem Besuch bei uns selbst zu verbinden. Wir kehren ein, während wir im Supermarkt in der Schlange der wartenden Menschen stehen. Ruhe kehrt ein. In das innere Selbst.

Willkommen in der Stille

Bei der Meditation versinken Sie tief in Ihrem Inneren. Umweltgeräusche scheinen sich nur noch irgendwo in weiter Ferne abzuspielen. Sie lernen, komplett abzuschalten. Pause für Ihre Seele. Die meisten Menschen fühlen sich in einer Gruppe wohl und sicher. Ich biete die Mediation als Gruppensitzung an – ohne Sie als individuelle Persönlichkeit aus den Augen zu verlieren. Gemeinsames meditieren ist geprägt von wunderbarer Harmonie und einem wohligen Gefühl. 

 

Meditation und die Schulmedizin

Es ist wissenschaftlich belegt, dass regelmäßiges Meditieren zu Ausgleich und Ruhe führt. Während der eigentlichen Einkehr zu sich selbst vertieft sich die Atmung, verlangsamt sich der Herzschlag und die Spannung der Muskeln löst sich wie aufgehende Knoten. Es gibt zahlreiche unterschiedliche Meditationstechniken, beispielsweise die Mantra-Meditation. Sie konzentrieren sich bei diesem inneren Eintauchen auf den Klang eines bestimmten Wortes oder eines Gegenstandes, dem Mantra. Atemübungen (Pranayama) sind eine weitere Form der Meditation. Einige Techniken der Meditation wurden wissenschaftlich untersucht und die Bedeutung auf körperliche Symptome konnte nachgewiesen werden, etwa bei Bluthochdruck oder einem erhöhten Cholesterin-Spiegel.

MEDITIEREN BEDEUTET GEDULDIG ZU SEIN

Die traumhafte Reise zum inneren Selbst verlangt nach Übung. Regelmäßigkeit und Geduld führen unweigerlich zu Ihrer geistigen Mitte. Eine kleine Legende mag veranschaulichen, was der Begriff „meditieren“ bedeutet: So fragte einst ein junger Zen-Schüler seinen Meister, wie das mit dem Meditieren funktioniere? Der Meister stellte dem Schüler die Gegenfrage, ob er denn die kleine Lücke kenne, die sich zwischen zwei unterschiedlichen Gedanken auftut? Der Schüler bejahte. Der Meister erklärte ihm, diese Lücke zu verlängern, das sei Meditation. Besser lässt sich Meditation nicht beschreiben.